Cloudability-Funktion

Zuordnung von Container-Kosten

Transparenz und Kostenzuweisung für Kubernetes-Cluster

Die schnelle Einführung von Containern für die Bereitstellung von Softwareanwendungen hat das Cloud-Finanzmanagement noch komplexer gemacht. Container werden in der Regel innerhalb von Kubernetes-Clustern bereitgestellt, die in einem beliebigen Monat von tausenden kurzlebiger Cloud-Ressourcen unterstützt werden können. Daher haben viele Cloud-Kunden keinen gemeinsamen Überblick darüber, was die einzelnen Cluster tagtäglich kosten, geschweige denn über einen zuverlässigen Mechanismus, um diese Kosten aufzuteilen, damit sie den Geschäftsbereichen wieder in Rechnung gestellt werden können.

container cost allocation 1 - Zuordnung von Container-Kosten - Apptio

Cluster-Kosten automatisch zuordnen

Apptio Cloudability kann automatisch alle Cloud-Ressourcen ermitteln, die die einzelnen Kubernetes-Cluster unterstützen, und diese Informationen detaillierten Abrechnungsdaten zuordnen. Die Nutzer erhalten ein spezielles interaktives Tool, mit dem sie innerhalb eines definierbaren Zeitfensters schnell die vollständigen Kosten jedes Clusters und die zugrunde liegende Ressourcenauslastung ermitteln können.

Intelligente Ausgabenzuweisung

Ausgeklügelte Algorithmen analysieren die Ressourcenauslastung auf jedem Knoten – CPU, Arbeitsspeicher, Netzwerk und Festplatte – und bewerten die Quality-of-Service-Einstellungen auf POD-Ebene, sodass diese Clusterkosten aufgeteilt und fair auf die Kubernetes-Konstrukte aus Namespaces und Labels verteilt werden können.

container cost allocation 2 - Zuordnung von Container-Kosten - Apptio
container cost allocation 3 - Zuordnung von Container-Kosten - Apptio

Vollständig integriertes Kostenmanagement

Angesichts der zunehmenden containerbasierten Cloud-Kosten wird es immer wichtiger, diese in die regulären Finanzmanagementverfahren einzubeziehen. Vor diesem Hintergrund wurden die detaillierten Informationen zur Containerzuweisung, die von Cloudability generiert wurden, in unsere zentrale Kostenanalyseplattform integriert. Drei Container-spezifische Berichtsdimensionen – Clustername, Namespace und Labels – stehen für Cloudability zur Verfügung. Sie können beispielsweise in Berichten, Dashboards und True Cost Explorer neben regulären Abrechnungsattributen angezeigt werden, um ein vollständiges Bild der Cloud-Ausgaben zu erstellen.

Möchten Sie mehr erfahren?

Lernen Sie mehr in der Wissensdatenbank zu Cloudability

Weitere Informationen

02/05/2020

Cloud Cost Optimization Considerations for Azure Kubernetes Service

Andrew Nhem
12/15/2020

Apptio Earns Recognition as a Leader in Kubernetes Cost Allocation Solutions

Amanda Mitchell
02/02/2021

Control Your Kubernetes Costs & Optimize Usage with Rightsizing Recommendations

Andrew Midgley and Isaiah Rendorio